Ausstellung “Incisions” von Pole Ka – bis 09.10

Am Freitag den 11. September – 19 Uhr

Vernissage der Ausstellung “Incisions”

von/mit der Künstlerin Pole Ka

Ausstellung im Raum B bis zum 09. Oktober 2015

Femme_Pole_KaExakt wie eine Chirurgin zeichnet Pole Ka Körper. Sie zerlegt sie, sie reibt sie wund. Mit einer sicheren Hand deckt sie Ihre scharfe Bilder aus. Sie lässt komische Figuren in imaginären Landschaften und grotesken Szenen entfalten, als ob sie direkt aus einer Wunderkammer entstanden würden. In ihren naiven und exzentrischen Darstellungen mischen sich Tiere und Gewächse, hybride und monströse Figuren, Wissenschaft und Religion, die Enzyklopädie von Diderot und D’Alembert, die Gemälde von Jérôme Bosch und Lucas Cranach, die surrealistische Collagen von Max Ernst und die anonyme Buchmalereien des Mittelalters. Veraltete Anatomien, verschwundene Pathologie, überalterte Landschaften, imaginäre Hypertrophie: Pole Ka schafft ihre eigene Kunst –Medizin und Körpergeschichte.

Die Ausstellung „Incisions“– in der Buchhandlung-Galerie Raum B – schenkt ein neues Leben Anatomie und Medizinbüchern. Organen, Körperglieder und Körperfragmenten wurden aus Blättern herausgezogen, geschnitten, eingeschnitten, zusammengeklebt, koloriert… So wurden hybride und surrealistische Kompositionen geschafft, die Collage, Zeichnung und „paper cut“ zusammenbringen.

Anlass dieser ersten Ausstellung in Berlin wird Pole Ka auch eine Auswahl von repräsentativen Zeichnen ihrer Arbeit darstellen.

Erfahren Sie mehr über Pole Ka hier.

Das könnte dir auch gefallen...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *